. .

Standort Hainholz

Hainholz ist keine graue Maus, denn Hainholz hat, dank seiner bunten Vielfalt an Bewohnern aus 85 Nationalitäten, enorme Potenziale, die im Rahmen des Hainhölzer Kultursommers zum ersten Mal 2008 überregional vermarktet werden konnten.

Vom Kulturbunker und Musik in Hainholz im Süden über die Hainhölzer Stele an der Fenskestrasse weiter zur Kornbrennerei und Freiluftgalerie an der Fassade der VSM.
Von Spokusa in der Helmkestraße über den Kulturtreff bis hin zum Atelierhaus in der Voltmerstrasse.

Auch das neue Hainhölzer Naturbad und viele andere, hier nicht genannte Initiativen, Projekte und Einzelpersonen stehen für beständige kulturelle Vielfalt in unserem Stadtteil.

ks_2.jpg

ks_1.jpg